EnglishSpanishGerman

 

Atiu Coffee - Der Südseekaffee für Feinschmecker

Fleissige Biene auf Kaffeeblüten (7K)

Aller Kaffee auf Atiu ist Arabica. Diese Kaffeesorte hat 5 bis 6 Blütestadien. Die Blüten sind klein, haben aber einen starken Duft ähnlich der Orangenblüten. Fleissige Bienen (links) helfen uns auf der Farm, jede Blüte in eine gesunde Kirsche zu verwandeln, die jeweils zwei Bohnen enthält. Gibt es nur eine Bohne darin, nennt man sie "pea berry". Diese sind besonders wertvoll und werden manchmal aussortiert, um damit eine besondere Mischung zu machen. Wir tun dies nicht, sondern lassen sie in unserem Kaffee, ein Grund mehr für seinen grossartigen Geschmack!


Reife Kaffeekirschen (13K)

Wenn zwischen Januar und Juni der Kaffee reif ist (rechts), müssen die Kirschen sorgfältig von Hand gepflückt werden. Spätestens 6 Stunden nach dem Pflücken werden die Bohnen aus den Kirschen herausgelöst. Sie werden fermentiert, gewaschen und auf Tragen in der Sonne getrocknet.

Getrockneter Kaffee im Sack (7K)

Die getrockneten Bohnen (9-12% Feuchtigkeitsgehalt) nennt man "parchment coffee". Zum Rösten muss er nun geschält, poliert und nach Größe sortiert werden. Verkrüppelte Bohnen werden beim Handverlesen aussortiert. Der grüne Kaffee wird in Jutesäcken (links) aufbewahrt.

Frisch gerösteter Kaffee (13K)

Das Rösten ist bei der Kaffeeproduktion die größte Kunst . Der Röstvorgang muss sorgfältig beobachtet werden, um ein Qualitätsprodukt zu erzielen. Die Atiu Coffee Factory bietet zwei Röstungen an, die mittlere und die dunkle. Wir können auf Bestellung auch eine delikate Espresso-Röstung machen.

Kaffeeprobe im Textilkunststudio (10K

Jürgen und seine Frau Andrea veranstalten auch Führungen durch Plantage und Fabrik, gespickt mit Wissen über das Getränk, das für so viele Menschen selbstverständlich ist, wovon die meisten aber nur wenig wissen. Die Führung endet mit einer Kaffeeprobe in der Gallerie des Atiu Fibre Arts Studio. Dort findet man exquisite traditionelle und zeitgenössische Textilkunst.